Wie entscheidest du dich?

Sich entscheiden zu müssen heisst immer auch auf etwas verzichten zu müssen.... Ist es das, was es uns manchmal so schwer macht eine Entscheidung zu treffen? Oder ist es mehr die Angst die "falsche" Entscheidung zu treffen? Gibt es denn überhaupt falsche Entscheidungen? Wieso muss ich mich überhaupt entscheiden? 

 

Wir treffen jeden Tag X Entscheidungen ganz automatisch. Wir entscheiden uns am Morgen aufzustehen. Wir entscheiden uns einen Kaffee oder Tee zu trinken. Wir entscheiden, was wir anziehen. Wir entscheiden uns zur Arbeit zu fahren. Wir entscheiden, wen wir treffen wollen. Diese Entscheidungen fallen uns mehrheitlich leicht oder sind Entscheidungen aus Gewohnheit. Sie tun nicht weh.

 

Anders sieht es jedoch aus, bei nicht so alltäglichen Entscheidungen. Dort überlegen wir hin und her, wiegen alle Eventualitäten ab. Dies passiert alles im Kopf und die Angst wird dabei immer grösser. Wir können nicht wissen, wie sich diese Entscheidung auf unser Leben wirklich auswirkt. Und das macht uns Angst. Wir möchten unser Leben kontrollieren, wir möchten wissen, was passiert, wie es sich entwickelt, wir wollen wissen, was uns erwartet. Doch eine 100% Gewissheit gibt es nicht. Es ist immer ein Abenteuer, es ist immer ein Schritt ins Ungewisse. Doch genau dieser Schritt bringt uns in unserem Leben weiter. Macht uns reifer, lässt uns über unsere Komfortzone wachsen. Wenn wir mutig sind und den Schritt wagen, wenn wir also versuchen uns selber zu vertrauen, im Wissen, dass wir selber am besten wissen, was für uns gut ist, wenn wir fühlen, was unser Herz uns sagt, dann ist diese Entscheidung die wir treffen immer zu unserem Vorteil. Spüre also das nächste Mal, wenn so eine Entscheidung ansteht in dein Herz. Gibt dir der Gedanke an das Neue ganz viel Energie und Freude? Oder macht dich der Gedanke an das Neue traurig und nimmt dir deine Energie? Daran erkennst du, welche Entscheidung du treffen solltest. Ach ja, und solltest du doch einmal erkennen, dass du einen Fehler begannen hast, eine Korrektur ist fast immer möglich. Aber war es denn wirklich ein Fehler? Vielleicht begreifst du auch erst zu einem späteren Zeitpunkt, dass genau dieser "Fehler" ein Glücksfall für dich war.......... 

 

Wenn schon alleine das Wort entscheiden Stress in dir auslöst, wie wäre es, wenn du das Wort entscheiden durch wählen ersetzt? Bekommt es dann nicht eine ganz andere Bedeutung? Du hast die Wahl. Du hast immer die Wahl. Wähle heute glücklich zu sein. Wähle, dich nicht von der schlechten Laune der anderen anstecken zu lassen. Wähle, heute mit einem Lächeln den Tag zu beginnen und jedem der dir begegnet ein Lächeln zu schenken. Wähle, dein Gedankenkarussell abzustellen, in dem du dich einfach nur auf deinen Atem konzentrierst. Wähle, deinem Herzen zu folgen.... Und vielleicht ist es dir irgendwann doch wichtig, dich zu ENTSCHEIDEN, weil dir wählen zu schwach ist. 

 

Entscheide dich, für deinen Weg, entscheide dich, weil es dich vorwärts bringt. Entscheide dich, weil du niemals stehen bleiben kannst. Entscheide dich, weil es dich glücklich macht. Denn nur du selber kannst Verantwortung für dein Glück übernehmen. Entscheide dich jetzt......und geniesse dein Leben in Freude, Glück und Zufriedenheit. Sehe die Entscheidung als Möglichkeit, als Chance und freu dich darüber, dass DU selber entscheiden kannst.

 

Wie entscheidest du dich heute?

 

Am Donnerstag, 15. März 2018 findet um 19:30 Uhr ein Themenabend "Meine Entscheidung - Mein Glück" statt. Wenn du spürst, dass du dich gerne mit diesem Thema beschäftigen möchtest, dann findest du auf meiner Homepage weitere Informationen. Dort kannst du dich auch anmelden. Deine Entscheidung :)

 

Sei herzlich umarmt

Deine Claudia 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0