Was hat Verantwortung mit Liebe zu tun?

Was für eine doofe Frage, denkst du vielleicht gerade. Wie kann Verantwortung etwas mit Liebe zu tun haben? Verantwortung ist eine Last, eine Bürde und ich habe sowieso viel zu viel Verantwortung. Ich bin verantwortlich für meine Aufgaben am Arbeitsplatz, ich bin verantwortlich für die Kinder, ich bin verantwortlich, dass es meinen Eltern gut geht, ich bin verantwortlich für die Finanzen Zuhause, ich bin verantwortlich für für für.....du darfst gerne selber noch ergänzen. Eigentlich müsstest du die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und laut schreien: „Um Himmelswillen, ich bin für so Vieles verantwortlich, ich werde erdrückt, ich bekomme keine Luft mehr! Nein, das hat wirklich nichts mit Liebe zu tun, auch wenn ich meine Arbeit, meine Kinder, meine Eltern liebe. Diese Verantwortung ist eine Belastung.“
Vielleicht ist es für dich aber auch einfach ganz normal und du nimmst es wie es ist….

                 

Aber wo bleibt hier die Verantwortung für dich? Musst wirklich du alleine all diese Verantwortung tragen? Wäre es nicht viel wichtiger, dass du die Verantwortung für DICH übernimmst? Alles dafür tust, dass es DIR gut geht? Dass du glücklich bist und dein Leben so leben kannst wie du es dir gewünscht hast? Ja und genau diese Verantwortung hat etwas mit Liebe zu tun. Nämlich mit der Liebe zu dir selbst. Einmal nein sagen, wenn dich jemand um etwas bittet, weil es für dich nicht stimmt - das ist ein Ja zu dir und hat mit Liebe zu tun. Weil du es dir Wert bist. Wenn du Verantwortung für dich selber übernimmst und alles Mögliche in Bewegung setzt um glücklich zu sein, dann hat das etwas mit Liebe zu tun. Weil dir dein Leben zu schade ist, um einfach in dieser Sackgasse zu sitzen. Wenn du diesen Weg der Verantwortung dir selber gegenüber gehst, dann wirst du auch automatisch ein Vorbild für deine Kinder und deine Mitmenschen. Denn du wirst auf diesem Weg glücklich sein. Weil du dich und deine Bedürfnisse ernst nimmst, weil es dir wichtig ist, dass es dir gut geht. Selbstverständlich geht es nicht darum einfach nur egoistisch zu sein und nur noch für dich zu schauen. Nein, sehr gerne darf du dich um andere kümmern und helfen. Aber dann, wenn es dir gut geht, wenn du es aus dem Herzen gerne machst und dann hat das auch wieder mit Liebe zu tun.

 

Ach ja und die Verantwortung übernehmen, dass jemand anderes glücklich ist, das kannst du nicht. Jeder ist für sein Glück selber verantwortlich. So ist das einfach.

 

Wenn du also unglücklich bist in deiner momentanen Situation. Dann musst DU etwas ändern. Es kann es niemand für dich machen. Steh auf und ändere etwas, auch wenn du Angst davor hast. Alles ist besser, als die jetzige Situation in der du unglücklich bist. Übernimm die Verantwortung in Liebe zu dir. Das bringt das grösste Glück und glaube mir, machst du den ersten Schritt....kommt auch schon Unterstützung von allen Seiten.

 

Also, übernimm jetzt gleich die Verantwortung, weil du es dir wert bist und das hat mit Liebe zu tun – mit der Liebe zu dir.

 

Alles Liebe

 

Deine Claudia

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0